FANDOM


PERSON
Melanie Oberleitner
MelanieOberleitner014b
Schauspieler: Candice Swanepoel
Spezies: Mensch
Geschlecht: weiblich
Geboren: 10. April 2038
Haarfarbe: blond
Augenfarbe: blau
Stationiert: BISMARCK (SCVN-2914)
Rufzeichen: Silberfalke
Rang: Hauptmann
Insignien: Q HD H 43 Hauptmann HAufkl
Dienstnummer: 100437-O-7216-5
Beziehungen: keine (Stand: Dezember 2064)
Kinder: keine
Mutter: Franziska Oberleitner
Vater: Franz Oberleitner (2063 gefallen)
Geschwister: Sabine (Schwester)

Am 10. April 2038 wird Melanie Oberleitner in Wittmund, auf der Erde, geboren.

Als Tochter eines Piloten der Deutschen Luftwaffe interessiert sich Melanie bereits als kleines Mädchen für alles, was mit der Fliegerei zu tun hat. Noch zu Schulzeiten fasst sie den Entschluss, nach der Schule in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten, und ebenfalls Jagdpilot zu werden, wie er.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Schule, im Jahr 2056 besucht Melanie Oberleitner zunächst die Offizierschule der Deutschen Luftwaffe in Fürstenfeldbruck, und studiert im weiteren Verlauf an der Universität der Bundeswehr, in Hamburg.

Im Sommer 2060 wird sie in den Rang eines Leutnants befördert. Wegen ihrer herausragenden fliegerischen Leistungen wird sie zur 47. Staffel des
1. Luftgeschwaders, auf das Trägerschlachtschiff GRS BISMARCK versetzt. Der Dienst bei den "Grauen Falken" verlangt ihr eine Menge ab, doch sie beißt sich durch, was ihr den Respekt ihrer Vorgesetzten und ihrer Kameraden gleichermaßen einbringt.

Zu Beginn des Jahres 2062 wird Melanie Oberleitner zum Oberleutnant befördert. In demselben Jahr beginnt auch ihre jüngere Schwester, Sabine, ihre Ausbildung als Militärpilotin.

Wenige Monate, nachdem im Frühjahr 2063 der Krieg gegen die außerirdischen Chigs ausbricht, wird Franz Oberleitner, Melanies Vater, bei einem Aufklärungseinsatz von einem Chig-Jäger abgeschossen.

Für mehrere Tage lang ist die junge Pilotin seelisch wie paralysiert. In dieser Zeit kümmert sich ihr CAG der charismatische Oberstleutnant, Frank von Wedel, in dem sie so etwas wie einen großen Bruder sieht den sie nie hatte, besonders um sie. In dieser Zeit entsteht tatsächlich ein beinahe geschwisterliches Verhältnis zwischen ihnen.

Melanies knapp zwei Jahre jüngerer Staffelkamerad Hagen Gronau, der insgeheim auf sie steht, befürchtet zuerst, dass sich da mehr entwickelt, und nach mehreren Wochen spricht er sie offen darauf an.

Melanie reagiert zunächst ungehalten darauf und sagt Hagen unverblümt ihre Meinung. Doch nach einigen Tagen, nachdem Hagen nochmal das Gespräch mit ihr sucht, finden beide zu ihrem gewohnt normalen, kameradschaftlichen Verhältnis zurück.

Es hilft Melanie Oberleitner, dass sich in der Folgezeit auch Hagen besonders um sie kümmert, und Schritt für Schritt kommt sie mit dem Tod ihres Vaters besser zurecht. Als sie, im November des Jahres zufällig erfährt, was Hagen für sie empfindet, fällt die junge Frau aus allen Wolken. Für einige Tage geht sie ihm aus dem Weg. Doch dann beschließt sie, offen mit ihrem Kameraden zu reden. Hagen Gronau ist zwar enttäuscht ob Melanies Entscheidung, doch er akzeptiert ihre Absage an ihn.

Im Februar 2064 wird Melanie Oberleitner zum Hauptmann befördert, nachdem der Staffelführer bei einem Einsatz getötet wird, und Frank von Wedel bietet ihr an, fortan den "Grauen Falken" als Staffelführerin vorzustehen. Melanie erbittet sich einen Tag Bedenkzeit und nimmt danach das Angebot ihres CAG an.

Bis zum November des Jahres führt Melanie Oberleitner die Staffel vorbildlich und es kommt während dieser Zeit zu keinen Verlusten unter den ihr unterstellten Piloten und Pilotinnen. Als die BISMARCK, während der harten Gefechte Schlacht bei Ixion hinter feindliche Linien verschlagen wird, fängt einer der Abfangjäger ihrer Staffel, Anfang Dezember, ein schwaches Notsignal vom Planet 2063-Y auf. Sie beschließt mit der Staffel vor Ort zu bleiben und fordert einen ISSCV/APC-Truppentransporter zur Unterstützung an.