FANDOM


PERSON
Glen van Ross
GVRoss1
Schauspieler: Tucker Smallwood
Spezies: Mensch
Geschlecht: männlich
Geboren: August 2012
Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: braun
Stationiert: USS SARATOGA (SCVN-2812)
Rufzeichen: Old Man
Rang: Commodore
Insignien: US-O7 insignia.svg
Dienstnummer: unbekannt

Bereits seit vor dem Silikanten-Krieg dient Commodore Ross in der United States Navy. Im Jahr 2064 dient dieser erfahrene Flaggoffizier als Kommandeur der SARATOGA und ihrer Geleitschiffe bein Terranischen Militär. Von Beginn des Krieges gegen die außerirdischen Chigs an, bekämft er die Invasoren mit harter Hand.

Glen van Ross ist Familienmensch. Dennoch hat er seine Frau, seinen Sohn und seine Tochter in Louisiana zurückgelassen, um zur Amerikanischen Raummarine zu gehen. Privat fühlt er sich seiner Heimat am Mississippi sehr verbunden. Er liebt es, in seiner Freizeit einen guten Whiskey zu trinken und auf seine Gitarre, der er den Namen "Rosalyn" gegeben hat, Blues zu spielen.

Mit seinem CAG an Bord der SARATOGA, Lieutenant-Colonel McQueen, einem In-Vitro, verbindet ihn eine besonders tiefe und herzliche Freundschaft. Ross vertraut McQueen zu 100%, was nicht nur dienstlich gilt, sondern gleichfalls auch privat.

So ist es nicht verwunderlich, dass Commodore Ross, als er sich gegen Ende November des Jahres 2064 erkältet, McQueen als seinen Vertreter vorschlägt, als ein Chig-Botschafter an Bord kommt, um Friedensverhandlungen mit den Menschen aufzunehmen.

Nachdem es bei diesen Verhandlungen zu einem schweren Zwischenfall kommt, bei dem McQueen schwer verletzt, und die restlichen Verhandlungsführer, inklusive des Chig-Botschafters, getötet werden, befielt Ross die 58. Staffel, in Begleitung der 59. Staffel, an Bord eines Truppentransporters in die Nähe des Planeten 2063-Y. Dort treibt der Truppentransporter, der eine Reihe von Kriegsgefangenen der Chigs zur SARATOGA bringen sollte, steuerungslos im All.

Als kurze Zeit später ein Notruf vom, als vermisst geltenden, deutschen Trägerschlachtschiff BISMARCK eintrifft, bittet Ross Admiral Broden darum, mit der SARATOGA und der Hälfte der 15. Flotte losfliegen zu dürfen, um den Deutschen zu Hilfe zu eilen.